Gussverfahren

Vakuumguss und Nylonguss

  • Anlagenbauraum 1000 x 850 x 950 mm
  • Genaugkeit wie Serienkunststoffteile im Spritzgussverfahren
  • Eigenschaften Spritzgussqualität, Erodierstruktur nach VDI 3400 möglich,
    mit serienähnlichen Materialeigenschaften, Transparent, diffus, schlagzäh, elastisch, einfärbbar, temperaturbeständig, lebensmittelecht
  • Durchlaufzeit 5-10 Werktage

Kunststoffteile in Spritzgussqualität

Fertigung von Prototypen mittels Vakuumgießen über Silikonformen.
Dieses Verfahren eignet sich, um Kleinserien in kurzer Zeit zu fertigen.
Hier besteht die Möglichkeit, seriennahe Teile und Baugruppen mit voller Funktionsfähigkeit und in einer guten Qualität zu fertigen. Das Verfahren eignet sich für Losgrößen von 1 – 200 Stück und mehr.

Vakuumguss von Polyurethanen (PU)

Als erster Schritt wird ein Modell gedruckt oder gefräst – je nach Anforderung.
Die gefertigten Urmodelle werden je nach Bedarf gefinisht. Dieses Modell wird zur Erstellung einer Silikonform verwendet. Die Formtrennung für die Silikonform wurde zuvor am Modell festgelegt. Hinterschnitte können zum Teil über die Silikonform entformt werden, starke Hinterschnitte werden mittels Losteilen dargestellt. Zum Fertigen der Vakuummuster wird die Form im Ofen zum Gießen auf 70°C erhitzt. Verarbeitet werden 2-Komponenten Gießharze aus Polyurethan. Hier gibt eine ganze Reihe von unterschiedlichen Werkstoffen, die den in der Serie eingesetzten Spritzwerkstoffen nahe kommen, wie ABS / PA / PP / PE / PMMA / PC / Gummi SHORE A 45-80.

Es besteht die Möglichkeit, Vakuumgussteile über Silikonformen bis zu 30% GF zu gießen, genauso 2K-Teile.
Es können transparente / klare Teile gegossen werden. Die Teile können eingefärbt bzw. in unterschiedlichen Farben gegossen werden. Das Material lässt sich polieren und lackieren.
Die Temperaturbeständigkeit liegt bei -40 bis 140°C.
Die Durchlaufzeit beträgt für erste Vakuummuster ca. 5-10 Arbeitstage – mit Lackieren oder Polieren etwa 7-15 Arbeitstage.

Nylonguss von Polyamiden (PA)

Fertigung von Prototypen im Polyamidguss. Hier hat man die Möglichkeit, kostengünstig PA6 Teile mit und ohne Glasfaseranteil zu fertigen. Die Farbe des Nylonmaterials ist standardmäßig natur. Hier wird ebenfalls zuerst ein Modell erstellt (Drucken oder Fräsen) und anschließend, wie beim standard-Vakuumguss, davon eine Silikonform erstellt. Das Silikon hierfür ist jedoch mit Mineralien gefüllt, da die Form vor dem Abguss auf 165°C aufgeheizt werden muss. Hinterschnitte in der Form werden mittels Schiebern und Losteilen dargestellt.

Hier besteht die Möglichkeit, PA6 Bauteile mit einem GF-Anteil von bis zu 30% zu fertigen.
Der GF-Anteil hängt von der Größe, Geometrie und der Wandstärke der Teile ab.
Aus einer Form können ca. 15 – 25 Teile gefertigt werden.
Die Durchlaufzeit für erste Muster beträgt ca. 2,5 Wochen.

Leistungsumpfang Vakuumguss und Nylonguss bei EBERT

  • Oberflächenstruktur nach VDI 3400 (Erordierstruktur)
  • Transparente, hochtransparente Gläser und Lichtleiter
  • 2K-Bauteile
  • Bauteile auch mit komplexen Geometrien, Elektronikgehäuse, Verkleidungen
  • Durchgefärbt nach RAL-Farben

Oberflächentechniken

  • Lackieren Bringen wir etwas Farbe ins Spiel

  • Eloxieren Korrosionsschutz und super Optik

  • Sandstrahlen Bestrahlen der Bauteile

  • Bedrucken Mit Tampon- oder Digitaldruck

  • Laserbeschriften Beschriftung von Bauteilen

  • Bedampfen/Metallisieren Metallische Beschichtungen

  • Verchromen 1a Optik