Gussverfahren

Aluminiumdruckguss Prototypen

  • Schließkraft 100 bis 2000 Tonnen
  • Eigenschaften komplexe und dünnwandige Bauteile mit und ohne Wärmebehandlung. Mechanische Nacharbeiten und sämtliche Arten der Entgratung (thermisch, …) möglich.
  • Durchlaufzeit FOT-Teile schon nach ca. 20 AT

Aluminiumdruckguss Prototypen & Kleinserien

Setzen Sie auf Serienmaterialien und Serienverfahren bereits im Produktentstehungsprozess (PEP). Unsere Aluminiumdruckguss Prototypen ermöglichen Ihnen eine kostengünstige und rasante Verkürzung der Time-to-Market.

Das Aluminiumdruckgussverfahren zeichnet sich zu einem durch seine technische Vielfalt und hoher Präzision und zum anderen durch sein geringes spezifisches Gewicht aus. Es verfügt über gute chemische und mechanische Eigenschaften, hohe Festigkeit, Leitfähigkeit, Korrosionsschutz und Gewichtseinsparung. Das Aluminiumdruckgussverfahren ist die meist verwendete Methode um hochqualitative Gussteile in Serie zu reproduzieren. Das sind Aspekte, die uns sowohl vom wirtschaftlichen wie auch vom umweltbewussten Standpunkt wichtig sind.

Je nach Anforderung können komplexe Teilegeometrien in den voll automatisierten Gießzellen für Klein- und Großserien von 1g bis 9 kg Gewicht gefertigt werden. Eine individuelle Fertigung wird durch die Schließkraft der Druckgussmaschinen gegeben, welche von 100 bis 2000 Tonnen reicht und sich stets auf dem neusten Stand der Technik befinden.

 

Verfahren

Beim Druckgiessen wird das Metall durch einen Kolben mit grosser Geschwindigkeit unter hohem Druck aus der Giesskammer in eine zweiteilige, metallische Dauerform befördert, wo es aufgrund der hohen Wärmeableitung schnell erstarrt. Der Druck wird während der Erstarrung aufrecht erhalten. Hohlräume und Hinterschneidungen werden durch feste oder bewegliche Kerne bzw. Schieber ausgeformt.

Je nach Anforderung des zu produzierenden Teiles, wird voll-, teilautomatisch oder von Hand gegossen. Einlegeteile aus Messing und Stahl können im Giess-Zyklus mit ins Teil eingebracht werden.

 

Ihre Vorteile von unseren Aluminiumdruckguss Prototypen:

 

Technische Daten

Lieferzeit erstes Teil aus dem Werkzeug schon ab 20 Kalendertagen
Material Herstellung in Aluminium und Zink
Stückzahlen 1 – 100 Stück (Prototypen), 101-3.000 Stück (Vorserie)
Toleranzen Produktion erfolgt mit allgemeinen Druckgusstoleranzen
Max. Schließkraft 500 t
Finish Lackierung, Pulverbeschichtung, Eloxieren und galvanische Behandlungen
Nachbearbeitung CNC-Bearbeitung, Trowalisieren, thermisches Entgraten
Anpassungen Änderungen der Kontur sind im Rahmen der Werkzeugstandzeit und je nach Aufbau des Werkzeuges möglich
Einsatzmöglichkeiten in typischen Vorseriensituationen wie Crashtests, EMV-Tests und bei Formteiloptimierungen

Oberflächentechniken

  • Lackieren Bringen wir etwas Farbe ins Spiel

  • Eloxieren Korrosionsschutz und super Optik

  • Sandstrahlen Bestrahlen der Bauteile

  • Polieren Für Hochglanz

  • Trovalisieren Glätten von rauen Oberflächen

  • Verchromen 1a Optik